Pflanzliches "Valium"

Kalanchoe pinnata, Brutblatt, Hexenblatt, Goethe-Pflanze* genannt,ist ein Dickblattgewächs

Kalanchoe pinnata
Kalanchoe pinnata
Johann Wolfgang von Goethe
Johann Wolfgang von Goethe

Langanhaltender Ausnahmezustand verstärkt Symptome wie Angst, Niedergeschlagenheit, Panik, Zwänge oder Aggressionen. 

Es gibt pflanzliche Hilfe.

 

Heimisch ursprünglich in Madagaskar, gedeiht sie auch gut auf unserer Fensterbank.
Die Anthroposophische*** Medizin setzt BRYOPHYLLUM ( z.B. WELEDA BRYOPHYLLUM Pulver 50% bzw. Urtinktur) erfolgreich als 'pflanzliches Valium' ein bei zB Schlafstörungen, Panikattacken, Burnout, Angststörungen. Eine kleine Dosis bereits befreit von Unruhe und Reizblase.
Stark gegen Viren, Bakterien, Parasiten und Allergien.
BRYOPHYLLUM verfügt über außergewöhnliche Wundheilungseigenschaften sowie über die Fähigkeit, das Immunsystem zu 'modulieren' dahingehend, dass bei allergischen Erkrankungen das Immunsystem weniger heftig reagiert, indem auch die Histaminausschüttung reduziert bzw reguliert wird. Infolgedessen weist BRYOPHYLLUM auch krampflösende Eigenschaften auf, zB bei Asthma bronchiale.
Einsatz vs. Herpes-simplex-Viren: (= Immunsystem schwächelt!)
Aphthen, Lippen-/Genitalherpes, Hornhautentzündung (= Herpeskeratitis)
Goethe aß täglich einen Löffel von den Kindeln (= Ableger) zur Verjüngung - daher wohl auch die Bezeichnung "Goethe-Pflanze"
Bezugsquellen: www.medizinfuchs.de
Ich versichere, dass ich zu oben Genannten in keiner wirtschaftlichen Abhängigkeit stehe.                                                                                                                                                             

 

 

 

 

Autorin: Ina Pinzel, Gesundheitsberaterin

Folgen Sie uns!

Telefon: 04770 1344

Verpassen Sie nichts!

Registrieren Sie sich hier für den aktuellen Veranstaltungskalender

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Hier können Sie den Veranstaltungskalender abbestellen >