Biochemie nach Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler, die "Schüßler - Salze" Teil 2


Nr 1 - Calcium fluoratum                                                                                                                             ist im Zahnschmelz, in der Oberfläche der Knochen und Nägel, in den Epidermiszellen (Oberhautzellen) und sämtlichen elastischen Fasern unseres Körpers enthalten.

Die Hauptwirkungen sind

Nr 1 härtet, was zu weich ist und macht weich, was zu hart bzw zu unflexibel ist.
D.h., es macht verhärtete Gewebestrukturen elastisch (= flexibel) und weiche, erschlaffte Gewebe erhalten ihre natürliche Spannkraft zurück.
Das Salz konserviert, d.h. es wirkt schützend auf die Oberflächen von Zähnen, Knochen, Organen, Sehnen und Bänder, Haut.
 Es ist ein Bindegewebsmittel, d.h. es sorgt für ein solides Bindegewebe, so dass Organe an ihrem Platz verbleiben, die Knochenhäute elastisch bleiben, Cellulite keine Chance hat ( Nr 1 soll, um effektiv beste Ergebnisse zu erzielen, stets mit der Nr 11 Silicea zusammen verwendet werden).

Zusammenfassung der Wirkweise

Nr 1 wirkt allgemein parallel stabilisierend und elastizitätserhöhend auf die Oberflächen von Zähnen, Nägeln, Haut, Organen, Knochen, Sehnen und Bänder.

 

👉 Verbesserung des Zahnschmelz = Vorbeugung gegen Kariesbildung
👉 entlastet den Kreislauf = kräftigt die kleinen Gefäße (Kapillare)
👉 Lymphunterstützend aufgrund der Bindegewebestabilisierung
👉 bindet Keratin (Hornstoff) und ist ein wichtiges Mittel bei            
      übermäßiger Hornbildung (Nägel, Haut)
👉 festigt die Knochen = hier insbesondere zusammen mit der Nr 11,
      Silicea; beide ergänzen sich!

Zeichen, wann der Körper Nr 1 benötigt:

* Bindegewebsschwäche
* sogenannte 'Würfelfalten' = das sind vom inneren Augenwinkel  
  ausgehende gitterförmig angelegte Längs-/Querfalten, die Haut sieht 
  da bräunlich-rötlich, mitunter auch schwärzlich verfärbt aus
* brüchige Nägel, Haare
* Schwangerschaftsstreifen; ähnliche treten auf bei Übergewichtigen
* ungewöhnliche Hornhautbildung
* Überbeine
* rissige Haut an Händen/Füßen
* Krampfadern
* häufig ist die Zunge rissig oder weist borkige Beläge auf.

Worauf ist noch zu achten?

* verformte, gespaltene, weiche, verkrüppelte Finger-/Fußnägel,
   Nadelpilz
* Haltungsschwächen (Rücken, wegen erschlafften Gewebe, Sehnen und
  Bänder)
* Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose, sogenannter Witwenbuckel)
* sogenannte Hühner-/Trichterbrust (heutzutage weniger auftretend;
  Kinder, die in Hungerszeiten bzw in Ermangelung einer Mutter mit
  Ziegenmilch genährt wurden)
*Hängebauch ( schwaches Bindegewebe!)
*Arthrosen
*abgenutzte Bandscheiben, Knorpel
*Knochenauswüchse (schlechte Kallusbildung nach Brüchen)
*Fibromyalgie
*gichtig verformte Gelenke, meistens Finger
*schwache Gelenke (knickt leicht um /Füße), überdehnbare Gelenke
*Gelenkkapselschrumpfung (meist bei Hochbetagten =
 Ernähtung/Trinkverhalten!)
*Gelenke knirschen; Schlottergelenke
* Knochenhautschmerzen
*Osteoporose
*Karpaltunnelsyndrom
*Fersensporn
*Neigung zu Leisten-/Nabelbruch
*Senk-/Plattfüße

 

Hinweise vom Verdauungssystem sind:
*Magenerweiterung/-senkung
*Zwerchfellbruch
*Magenschwäche = Reflux
* Divertikel, Polypen
*Lebererschlaffung in Verbindung mit Verfettung/Stauung, Fibrose
*Gallenblasenschrumpfung bei G-Steinen
*Fibrose des Pankreas (=Bauchspeicheldrüse)
Hinweise durch die Augen:
*hängende, verhärtende Augenlider
*Funken-/Fleckensehen
*Gerstenkorn
*Grauer Star (hiergegen hilft ggfs eine besondere biochemische Kur)
Hinweise Ohren:
*Schwerhörigkeit, hervorgerufen durch verhärtete Absonderung
*Tinnitus
*Verhärtung der Gehörknöchel
Hinweise 💚-Kreislauf-Gefäße:
*Alters🧡
*Aneurysmen
*Angina pectoris
*Arteriosklerose
*Hypertonie (Bluthochdruck: meistens enge Gefäßverhältnisse wg
  fehlender Flexibilität. Nr 1/11!) 
Cave: obige 🧡 Probleme können verhindert bzw massiv verbessert werden, wenn man Strophantin zur Anwendung bringt!
Hinweise Mund:
*Karies
*harte Zungenoberfläche
*Zahnbildungsstörungen
*Zahnfleisch locker, lockere Zähne, Zahnverfall
*Rhagaden (= eingerissene Mundwinkel)
*Lippen, die wiederkehrend aufgesprungen oder verhärtet sind
Hinweise Atemtrakt:
*Asthma
*Lungenemphysem/-fibrose
*Engegefühl im Hals
*Krustenbildender, chronischer Katarrh

 

*Hämorrhoiden (wirkt stabilisierend auf die erschlafften Venen)

 

Hinweise Lymphsystem:
*Lymphödem
*sogenannte 'Elephantiasis
*Lymphknoten - verhärtet und/oder vergrößerte
Auch ein Kropf und eine im jugendlichen Alter vorkommende Schilddrüsenüberfunktion weisen auf einen Mangel auf die "1" hin.
Hinweise Harnapparat:
*Blasensenkung
*Harnträufeln
*Zysten
*Wanderniere
Hinweise Geschlechtsorgane:
*Brustdrüsenverhärtung, Knoten in der Brust (trotzdem abklären lassen!)
*Myom
*Gebärmuttersenkung
Cave Schwangerschaft: Nr 1/11im Wechsel während der Schwangerschaft eingenommen stabilisiert das mütterliche Gewebe und hilft der kindlichen Entwicklung!
*Hodenschwellung
*Verhärtung der Hoden (meistens im Alter)
*Vergrößerung Prostata sowie deren Verhärtung
Hinweise Haut allgemein:
*Besenreiser, Krampfadern
*Haut: rissig, schlaff, faltig, trocken, lederartig, verhornt
*trockene Ausschläge, raue
*Furunkel
*Hautpilz
*Neurodermitis
*wuchernde Narben, sich verhärtende
*Schuppenflechte
*Warzen, verhärtete
*Hühneraugen, Dornwarzen
*Analfissuren
*Ekzemen, Akne
Wenn ich mich bei Kälte, Nässe, feuchten Wetter und in Ruhephasen unwohl fühle, innerlich klappere, mich verkriechen möchte UND Besserung erfahre in der Wärme und Bewegung, dann brauche ich die Nr 1
Psychische Hinweise sind:
* übermäßig große Angst vor Armut, finanziellen Ruin, sehr starkes Sehnen nach Stabilität
* Wiederkehrende Fragen, wie sehen andere mich? 
D.h. die zentralen Lebensthemen sind begierige Sehnsucht nach Stabilität, Schutz und gleichzeitig nach Flexibilität.

Der Mensch im Mangel zu Nr. 1

*ist depressiv (= zu weich..) 
*leidet unter Konzentrationsschwäche, die sich durch Essen bessert
*erlebt einen Mangel an Initiative, erfährt gleichzeitig eine (sich oftmals steigernde) innere Unruhe

*ist ängstlich ohne erkennbaren Grund


Im obigen Text gibt's einige Wiederholungen bzgl. der Symptome. Das ist m.E. unerlässlich, will ich VERSTEHEN, wie Biochemie funktioniert, wo sie wie ansetzt.
Zudem möchte ich Dich damit einladen, vom reinen Symptomedenken weg-, hin zu: wie funktioniere ich, was brauche ich wofür.. nicht: wo gegen!
Obiger Text ist, wie immer, nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und kann ggfs trotzdem nicht vollständig sein.
Weiterführende Literatur gibt's wie Sand am Meer..
Bei Unsicherheit, Fragen.. jemanden Gescheites fragen oder bei mir einen Termin buchen.

 

 

 

 

 

  Autorin: Ina Pinzel, Gesundheitsberaterin

Folgen Sie uns!

Telefon: 04770 1344

Verpassen Sie nichts!

Registrieren Sie sich hier für den aktuellen Veranstaltungskalender

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Hier können Sie den Veranstaltungskalender abbestellen >